Nachrichten

Vortrag von Steve Bannon in Zürich

Mittwoch, 7. März 2018 , von Freeman um 14:00

Bin mit einigem was Steve Bannon sagt nicht ganz einverstanden, aber trotzdem ist es bemerkenswert was er bisher medial und politisch geleistet hat. Zur Information für die, die nicht wissen wer er ist: Bannon ist ein US-amerikanischer Publizist, Filmproduzent und politischer Berater. Er leitete von 2012 bis August 2016 und von August 2017 bis Anfang 2018 die Website Breitbart News Network. Im August 2016 wurde er Berater des damaligen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump. Von dessen Amtsantritt am 20. Januar 2017 bis zum 18. August 2017 war er der Chefstratege im Weissen Haus.


Die Schweizer Zeitung "Die Weltwoche" hat ihn zu ihrer Veranstaltung "Die Weltwoche, on the road" nach Zürich am 6.3.2018 eingeladen. Hier sein Vortrag und die anschliessende Diskussion.

Er erzählt wie es zur Brexit-Abstimmung kam und wie Donald Trump gewonnen hat, gegen eine riesige Opposition der Medien, die den Sieg von Trump weder vorhergesehen noch glauben konnten. Die hart arbeitenden Bürger hatten die Schnauze voll von der politischen Korrektheit und der Politik der Links-Liberalen und haben sie durch ihre Stimmabgabe ausgedrückt.

Dann sagt er: "Und jetzt 2018. Schauen wir uns an was in Italien passiert ist. Wieder ein Wahlresultat gegen das Establishment. Und die Medien sind wieder völlig baff. Wie konnte das passieren? Wieso haben wir das nicht gesehen? Sie meinten nach der Präsidentschaftswahl in Frankreich wäre die populäre Woge vorbei.

Sie ist nicht vorbei. Sie fängt erst an. Der Trend der Geschichte ist auf unserer Seite. Wir werden nicht jede Wahl gewinnen. Und wenn wir gewinnen, werden sie nicht die Schlüssel (zur Macht) aushändigen. Wenn ihr eure Freiheit wollt und euer Wohlergehen, dann müsst ihr es euch nehmen.

Wir müssen eine Wahl nach der anderen gewinnen, bis sie sagen, jetzt geben wir auf. Schauen wir uns an was in Polen, in Ungarn, in der Tschechischen Republik und in Österreich passiert ist. Sogar in Frankreich und in Deutschland. Schauen wir uns die AFD an oder den Front National. Das sind nicht immer Siege, aber es ist eine ständige Bewegung und ein Momentum.
"

Das stimmt, denn Emmanuel Macron hat zugegeben, das italienische Wahlresultat ist eine brutale Erinnerung an Europa, dass die italienischen Bürger "über Monate und Monate gelitten haben", wegen dem Migrationsdruck. Die Schockabstimmung sei eine Botschaft an die EU-Führung, sie wurde von "grossartigen Ideen" getrieben, die aber dazu führten, dass sie die alltäglichen Probleme der Bürger vernachlässigten.

Auf der anderen Seite, was mich am meisten an Bannon stört, er sagt, er wäre ein "christlicher Zionist". Das ist ein totaler Widerspruch, denn man kann kein echter Christ sein und die Lehre von Jesus befolgen, aber gleichzeitig die verbrecherische und rassistische Apartheid-Politik der Zionisten befürworten.

Übrigens, nur mal zur Klarstellung, der Zionismus ist nicht mit dem Judentum gleichzustellen, denn jeder kann ein Zionist sein, genauso wie Kommunisten nicht gleich Russen sind, auch jeder kann einer sein. Das sind menschenverachtende Ideologien, die mit der Ethnie nichts zu tun haben!

insgesamt 59 Kommentare:

  1. Diese Drecks-EU war nie von großartigen Ideen getrieben, ganz im Gegenteil. Diese EU ist der Betrug und der Verrat an den Europäern, dieses illegale Inkraftsetzen eines Verbrechersystems muss man als Kriegserklärung an die freien Völker bzw. Nationen Europas werten !! Welche Europäer wurden gefragt?? Welche Europäer wollten diesen Dreck von Lüge und Plünderung bis hin zur Zerstörung durch Migration und Schmarotzerflutung?? Welche Europäer wollen diese korrupten und kriegstreibenden Medien bzw. deren Verarsche?? Diesen Unwerte-Westen kann man in wenigen Worten charakterisieren, Lüge, Verrat, Betrug, Plünderung und Zerstörung durch eine kriminelle Bande von Schauspielern bzw. willigen Vollstreckern. Ermächtigt durch nationale Verbrecher, Hochverräter und Schauspieler, genannt Regierungen !!

  1. ER@ sagt:

    @Thomas Hessel..
    Ich bin froh dass es Menschen gibt wie sie die ihren Verstand benutzen alles zu durchschauen und mit den richtigen Worte dieses abartige EU Westeuropa Diktaturen Scheissloch mit überbezahlten stinkenden Arschlöcher beim Namen zu nennen.
    Respekt an sie.Ich wünschte 80% der Europäischen Bürger wären ihrer meinung.Dann wäre dieses dreckige korrupte Faschistengesindel schnell über den Jordan.Es gibt kein Zweifel,die benehmen sich und handeln wie die alten Römer.Genau so.

  1. Was Sie schreiben "Thomas Hessel" ist mit verständlichen Worten getan.
    Das,was diese verbrecherischen Politiker vorhaben, vieles bereits davon realisiert, wird zur richtigen Zeit revidiert werden.
    Das Problem dabei ist jedoch, das die meisten Bürger des jeweiligen Landes Europas einfach zu Blöde,zu Konsum orientiert sind.
    Jetzt erst fangen Bürger an wach zu werden,strafen ihre Politiker ab.
    Es wird sehr schwierig für jene werden, die die Nachfolge verkorkster Politik übernehmen.
    Die Migranten/Flüchtlinge werden zurück müssen in ihre jeweiligen Heimatländer.
    Freiwillig werden die (meisten) nicht gehen, das dürfte nach dem verwöhnen hier bei uns schlichtweg wunschdenken sein.
    Gehen werden sie,Migranten/Flüchtlinge das dürfen jene Politiker glauben, die Tür und Tor geöffnet haben für Verbrechen,Terror,Vergewaltigung,Rufmorde und Morde, Diebstähle und einiges mehr.
    Es wird wenn diese/r Pläne/Plan umgesetzt wird,werden sollte, zu Aufständen kommen mit zig Toten.
    Die Pläne hierfür/hierzu liegen schon lange vor, davon ist mehr als auszugehen.
    Wichtig ist erst einmal, das sämtliche zur Zeit europäische Regierungen verschwinden.
    Und mit ihr die EU,die NATO und all jene Verträge die Europa, die Deutschland schaden zufügen.
    Merkel selbst wird diese Legislaturperiode nicht überleben/überstehen.
    Auch das dürfte als sicher gelten.
    Man sollte jenen Gutmenschen die Migranten, die keine Migranten sind, gutheissen, diese einfach mal in deren Wohnungen einquartieren mit voller Kostenübernahme für alles was anfällt.
    Diese Gutmenschen werden dann ruhiger,bestimmt sogar.
    Die Regierungen Europas wissen, das sie selbst sich den Ast absägen, auf dem sie noch hochmütig sitzen.
    Wer seinen Bürgern nicht zuhört(Politiker),seine Probleme nicht versteht,hat nicht verstanden,versteht nicht.
    Die,denen man habhaft werden wird,die werden zur Verantwortung gezogen werden.
    Die Urteile dürften bereits feststehen.
    Wir werden uns auf einen Kampf einlassen müssen der nicht einfach wird.
    Das ist unser Land,unsere Heimat,unser Deutschland.
    Ich möchte wieder stolz sein mich Deutscher zu nennen, und Deutscher zu bleiben.



  1. Anonym sagt:

    Ich war gestern Abend am Anlass und mich hat die Aussage von Bannon, wonach er ein christlicher Zionist sei, auch am meisten gestört. Diese Aussage ist doch ein irrwitziger Widerspruch in sich. Man lese das Büchlein "Der Judenstaat" von Theodor Herzl, einem der Hauptgründer des politischen Zionismus, und dann muss man über die Aussage von Bannon nur schockiert sein.

  1. Anonym sagt:

    Allein die Tatsache das du extra erwaehnen musst das der Zionismus nicht zwangslaeufig was mit dem Judentum zu tun hat,offenbart ja schon die ganze misere.

  1. Es ist doch schon längst zu spät...die migranten wird man nicht mehr los...es gibt doch schon mehr Ausländer als deutsche...man sollte nicht vergessen dass auch viele Ausländer einen deutschen pass besitzen und nicht als Ausländer gelistet sind aber sich dennoch als Ausländer sehen...eines tages werden sie die deutschen vom hof jagen wenn sie sich auch sicher sind dass sie auch wirklich in der überzahl sind...nicht umsonst bekommen sie mehr kinder als jedes andere volk...kann auch sein dass man alle Ausländer hier nach europa holt damit deren Länder leerer werden denn dann gibt es auch weniger Widerstand und wenn es eines tages krieg gibt und europa drauf geht haben sie die Ausländer genauso beseitigt warum dann nicht noch nebenbei durch Ausländer sich die Taschen voll machen bevor das schiff europa sinkt...klingt sehr weit hergeholt aber ausschließen sollte man fas auch nicht

  1. Imagine sagt:

    Die Menschen merken eben daß die europäische Politik schlußendlich auf Versklavung und die Auflösung von für sie wertvolle.Strukturen hinaus läuft.
    Und so wählen sie eben die Parteien die zumindest vorgeben diesen Prozess zu stoppen.
    Und das sind überwiegend konservative Parteien.
    Die Idee von einem Vereinigten Europa ist ja angesichts all der Kriege die wir hier in den letzten tausend Jahren und vor allem im letzten Jahrhundert hatten nicht einmal die schlechteste Idee - wenn sie den Europäern dient.
    Allerdings wird die europäische Idee momentan vor allem von Interessengruppen wie der Mont Pélerin Gesellschaft, dem European Roundtable of Industrialists, dem Entrepreneurs Roundtable und anderen verwirklicht. Dort sitzen Menschen, für die die nur tote Zahlen von Interesse sind. Und da ist noch der sog. Deep State, der über seine "Transatlantiker" die überall in Politik und Medien eingeschleust wurden seinen eigenen Plänen folgt.
    Deren Interessen werden von Politikern durchgesetzt die sich vordergründig für Toleranz, eine offene Gesellschaft, Vielfalt usw einsetzen.  Dadurch wird linker Protest neutralisiert und die linken Parteien sind ja noch dazu von Transatlantikern durchsetzt die von innen her wirken.
    Durch die Hintertür wird aber ein eiskalter neoapitalistischer EU Monsterstaat installiert der im übrigen sämtliche elektronischen Kontrollinstrumente nutzen wird um Proteste und Aufstände zu unterbinden.
    Das ist zumindest das Ziel.
    Und diese EU kann dann en gros in die Neue Welt Ordnung einverleibt werden. Das ist einfacher als sich mit einzelnen Staaten herumschlagen zu müssen.
    Die Sklaven-EU ist also das  End-Ziel einiger Oligarchen aber für die Strippenzieher des 'Deep States' ist sie nur ein Etappensieg.
    Und noch etwas zu den konservativen Parteien: diese Parteien waren schon immer die Freunde des Kapitals, also genau jener die die jetzige menschenverachtende EU vorantreiben. Wenn die an die Macht kommen glaube ich kaum daß sie auch nur ein Jota besser sind als die etablierten Parteien. Trump ist ein gutes Beispiel dafür.

  1. Anonym sagt:

    Die Zionisten sind die Nazis in der "rechten" Bewegung. Meine Sorge ist, dass sie in der AFD die Oberhand haben. OT: Was mir gerade an der AFD gefällt ist die Syrienreise.

  1. Anonym sagt:

    Ich weiss nicht recht, was ich von Bannon halten soll. Mit vielem, was er sagt, bin ich einverstanden. Von Christentum und Islam hat er jedoch keine Ahnung. Die "GOLDENE REGEL" (siehe Google) ist in allen Religionen, in der Ethik und Spiritualität absolut zentral.
    Doch was bedeuten schon Worte...(Worte können lügen, Taten nicht).
    Die Mainstream-Medien verdrehen und entstellen leider sowieso alles, verschweigen das Wesentliche und lassen meist immer die gleichen, schlechten Menschen als "Experten" zu einem Thema zu Wort kommen.

  1. humanity sagt:

    sry: noch ein kurzes video zu Trump und Israels Chef:

    https://youtu.be/PkPDXe4g-f4

  1. chaukeedaar sagt:

    Da haben wir uns ja alle am gleichen Satz gestört. Ist auch keine Überraschung, Trump hofiert den AIPAC ja auch schon seit dem Wahlkampf. Das ist ja auch der Grund, weshalb die Schattenmacht Trump gewinnen liess und seither gewähren lässt. Abgekartetes, satanisches Spiel.

  1. buonarroti sagt:

    Danke Freeman für die schnelle Aufschaltung vom interessanten Bannon-Treffen in Zürich ! Steve hat mE ein tiefes Verständnis von politischen realen Prozessen, unbeirrt vom MSM-Dumm-Dreist-Geschrei.

    Wir haben wohl noch einiges über die verschiedenen positiven-Graswurzel-patriotischen Kräfte innerhalb der Anti-Killary-NWO-Demokraten-Front in den USA zu lernen!?



  1. wolfgang sadler sagt:

    ich moechte ein paae kritische worte zu diesen unterscheidugen machen (zionisten, christl.zionisten usw,) diese begriffe, eingefuehrt am ende des vorletzten und zu beginn des letzten jahrhunderts, um xu verwirren! dies ist juedische rabulistik, die die auserwaehlten in vielen jahrhunderten perfektionierten. die sog. christliche kirche wird seit dem 16. jhdt von den jesuiten beherrscht (schwarzer papst), die wiederum von den auserwaehlten unterwandert und uebernommen wurden, dasselbe geschah mit den logen u. geheimbuenden.
    es ist das perfektionierte spiel der maechtigen, sich unsichtbar und deshalb unangreifbar zu machen.wir sollen abgelenkt werden, um das spiel nicht durchschauen zu koennen.immr wieder werden neue aktuere auf die buehne geschickt, um uns, das publikum, zu beschaeftigen, waehrend im hintergrund die schon lange beschlosene agenda durchgefuehrt wird.

  1. migeha sagt:

    Für viele US-Evangelikale ist der Ausdruck "christlicher Zionist" ein Teil ihrer Endzeitphantasien, die sie aus der Bibel ableiten.

    Auch als Katholik kann Bannon sich im Einklang mit einigen hochrangigen Bischöfen und Kardinälen betrachten, die es z.B. ablehnen Juden zu missionieren, da sie ja denselben Gott anbeten. Dies ungeachtet, dass die der Mehrheit der heutigen Juden nicht nur in Israel keine Gläubigen sind und Jesus in der Bibel mehrfach davon gesprochen hat, dass der jüdische Gott seine Unterstützung einem anderen Volk übergeben wird. Daraus leitet die katholische Kirche neben dem Hinweis auf Petrus ihre Legitimität als einzig wahre Kirche im Auftrag Jesus Christus ab.

    Wer die Geschichte des jüdischen Staates und Volkes seit 60 n. Chr. verfolgt, kann nicht umhin die Aussagen Jesus als eine sich erfüllende Prophezeiung zu betrachten.

    Letztendlich hat es jedoch das jüdische Volk in Israel zu einem wichtigen Teil selbst in der Hand mit seinen Nachbarn in Frieden zu leben, auch wenn der oft verdeckt von Israels Regierung (und bestimmten Finanzleuten) gegen moderate Kräfte unterstützte radikale Islam den Kampf gegen die Ungläubigen auf seine Fahnen schreibt und diese Mehrheit es ablehnt mit Israel in Frieden zu leben. Die Verbrechen die im Namen des neuen Staates Israel (nicht dem Volk Israels und schon gar nicht der Juden) an seinen Nachbarn verübt wurden, können von einer derzeit wachsende Minderheit in und außerhalb Israels, durch eine aussöhnende und wiedergutmachende Politik nicht vergessen aber doch vergeben werden. Als einigermaßen gutes Beispiel kann man Deutschland ansehen, dass bei allen Schwächen und Abhängigkeiten von üblen Teilen der Hochfinanz (Teile und Herrsche), es geschafft hat die erst zögerlichen Hände seiner Nachbarn zu ergreifen und trotz wirtschaftlicher Stärke und vieler Fehler, dass seit Preußen übliche Aufzwingen "Deutscher Werte" im Großen und Ganzen zu unterlassen, leider für die deutsche Bevölkerung oft Anfangs per Scheckbuch.

    Vielleicht wird man Bannon und Trump in Sachen Nahost unter diesem Gesichtspunkt besser verstehen, auch wenn es Letzterem in erster Linie um die Finanzkraft bestimmter Kreise geht, ohne die er sein "America great again" nicht glaubt verwirklichen zu können.

    Freeman & Co. sollten auch nicht außer Acht lassen, dass der schiitische Islam, wie der sunnitische den rücksichtslosen Kampf gegen die Ungläubigen als wichtigsten Teil der Staatsdoktrin betrachtet und damit der Iran neben Saudi Arabien (derzeit noch über Ölagenturen indirekt verbündet) als Atommacht eine wirkliche Gefahr für die Existenz Israels darstellt und die arabisch-iranische "Bombe" nur eine Frage der Zeit ist. Auch der aktuell in bestimmten Kreisen der Schweiz, London und Washington vorbereitete Krieg gegen den Iran wird sie nicht verhindern können, sondern im Gegenteil sogar deren Entwicklung beschleunigen, wenn nicht bereits das notorisch unzuverlässige atomare Pakistan (dank Trumps Ausfällen) Fakten geschaffen hat.

  1. Brummli Baer sagt:

    Hier einige Definitionen, die klar zeigen, dass der Zionismus sehr wohl mit dem Judentum zu tun hat. Er basiert auf judäischen Schriften, Prophezeiungen und Hoffnungen. Zyonismus gehört in die Familie der –ismen. -ismus endet meist im Fanatismus. Zusammen mit Faschismus-Nazismus-Rassismus, die eigentlich im Zyonismus integriert sind. Kennzeichnend ist ein unglaublich arrogantes Herrenmenschentum patriarchaler Prägung.
    Der sogenannte christliche Zyonismus hat mit der Übernahme der Torah, des Alten Testamentes durch die jüdisch geprägte frühe christliche Bewegung zu tun, wovor schon Marcion im 1. Jhdt warnte. Recht hatte er, wurde aber als Häretiker abgestempelt. Das Alte ist das genaue Gegenteil des Neuen Testamentes.
    Der zynische Zyonismus hat auch mit der jüdischen Hochfinanz zu tun, dem Hause Rothschild gehört eigentlich der Unrechtsstaat Israel. Ein strategischer Brückenkopf.
    Diese Kreise, der zynische Zyonismus, bestimmen derzeit die Politik der USA.
    Die USA als Killerhai und die zZ-Israel als Pilotfisch.
    Definitionen: Zionismus – Wikipedia
    https://de.wikipedia.org/wiki/Zionismus
    Traduire cette page

    "Zionismus (von Zion, dem Namen des Tempelberges in Jerusalem) bezeichnet eine Nationalbewegung und nationalistische Ideologie von Juden, die auf einen jüdischen Nationalstaat in Palästina zielt, diesen bewahren und rechtfertigen will. 14. Mai 1948: David Ben-Gurion erklärt die Unabhängigkeit des Staates Israel ...
    ‎Theodor Herzl · ‎Zionismus · ‎Antizionismus · ‎Christlicher Zionismus
    Christlicher Zionismus – Wikipedia
    https://de.wikipedia.org/wiki/Christlicher_Zionismus

    Als Christlichen Zionismus beschreibt man die vor allem im evangelikalen Christentum verbreitete Ansicht, dass Christen den Staat Israel aus theologischen Gründen unterstützen müssen. Inhaltsverzeichnis.
    1 Geschichte und Herkunft; 2 Lehre; 3 Kritik. 3.1 Vorwurf der Judenmission; 3.2 Vorwurf der einseitigen ...
    ‎Geschichte und Herkunft · ‎Lehre · ‎Kritik · ‎Christlich-zionistische ...
    Was ist Zionismus / christlicher Zionismus? - Got Questions?
    https://www.gotquestions.org/Deutsch/zionismus-christlicher.html

  1. Brummli Baer sagt:

    Was ist Zionismus / christlicher Zionismus? - Got Questions?
    https://www.gotquestions.org/Deutsch/zionismus-christlicher.html

    Frage: "Was ist Zionismus / christlicher Zionismus?"
    Antwort: Zionismus, am Anfang eine einfache politische Bewegung, ist heute mehr zu einer Ideologie geworden. Zionismus ist eine internationale Bewegung für die Rückkehr des jüdischen Volks nach Zion, dem Land Israel, während sie das Recht ausüben, die Autorität über die Regierung des Staats Israel zu erhalten, was ihnen in den hebräischen Schriften versprochen wurde. Die Wurzeln des Zionismus stecken in 1.Mose Kapitel 12 und 15, wo Gott einen Bund mit Abraham machte und ihm versprach, dass seinen Nachfahren das Land zwischen Ägypten und dem Fluss Euphrat erben werden.

    Aufgrund der Tatsache, dass Zionismus als politische Bewegung begann, existiert unter den weltlichen Heiden und nicht-religiösen Juden die Ansicht, dass der religiöse Hintergrund des jüdischen Volks nichts mit dem Zionismus zu tun habe. Man argumentiert stattdessen, dass der Zionismus eine Reaktion des jüdischen Volkes auf die weltweite Verfolgung während der Weltkriege I und II ist. Keine Nation nahm sie auf, daher waren sie gezwungen ihre eigene Nation zu gründen, wobei das Land ihrer Vorfahren hierfür der geeignetste Ort zu sein scheint.

    Unabhängig davon fand die zionistische Bewegung, die in den späten 1890ern begann, 1948 ihre Erfüllung, als Israel offiziell als Staat reetabliert wurde und von den Vereinten Nationen als Nation die Hoheit innerhalb Palästina zugesprochen bekam. Hier endete technisch gesehen die politische zionistische Bewegung und die Ideologie des Zionismus begann und wurde als solche ein viel debattiertes Thema. Manche sagen, das Zionismus eine Motivation für Rassismus wurde oder eine Reaktion gegen den Anti-Semitismus. Andere glauben, dass der Zionismus, wie er derzeit existiert, nur jüdischer Patriotismus ist.

    Neben dem jüdischen Zionismus gibt es den christlichen Zionismus. Christlicher Zionismus ist einfach nur die Unterstützung des jüdischen Zionismus durch Nicht-Juden, basierend auf den Versprechen an Israel in der Bibel, in Passagen wie Jeremia 32 und Hesekiel 34. Christliche Zionisten sind primär evangelikal und unterstützen bestmöglich den jüdischen Staat von Israel. Die Rückkehr der Juden in das versprochene Land ist die Erfüllung von Prophezeiungen und wird, insbesondere durch Dispensationalisten, als Zeichen gesehen, dass die Welt auf die Endzeiten zugeht.

  1. Nun ist ja alles wieder in Ordnung: Wir können jubeln, dass es noch Politiker gibt, die sich gegen das Establishment stellen...

    IRRE ONIE AUS

    Können wir jubeln? Es fehlt was bei BANNON: Was ist mit der Ankündigung geschehen von TRUMP, die weltweit Truppen zurück zu ziehen?
    Warum unterstützt er den Türkischen Kleinschwanz Erdowahn mit seinen Mordbuben in Afrin? Warum verlegt er die US-Botschaft nach Jerusalem? Warum wurde er so bejubelt bei seinem Auftritt vor der AIPAC? Was ist mit der Fortsetzung der Konfrontation mit RU? Ein Immobilien-Dealer, der Geld geleckt hat und die mitmenschliche Reaktion gar nicht mehr empfindet? Was ist denn nun mit seinen "beautiful babys" in Afrin? Seine geschnigelten Schlecksöhnchen (gendergerecht!!) und deren Anhang - was unterscheidet diese vom Adel vor der französischen Revolution? "Sie sollen halt Kuchen fressen" - das ist seine Moral -

    Widerlinge gehören vor ein internationales Kriegsgericht: Angriffskriege, Drohungen mit Angriffskriegen alles Tatbestände.

    Und ausserdem hoffe ich, dass weniger deutsche und europäische Bierbauchtouristen in die Türkei fressen und plantschen gehen - "all inclusiv", auch muslimische Zombies und Halbmondfanatiker. Und genauso sollte dies auch für Besuche im Land der jüdischen Taliban gelten - in Europa protestieren sie gendergehirngewaschen und in Jerusalem gibt es geschlechtergetrennte öffentliche Busse, in denen Frauen geschlagen werden, wenn sie sich in die vordere Hälfte setzen, die Männern mit Zöpfchen vorbehalten sind!! Wie bringt ihr dieses zusammen - ihr Idiotinnen??
    Eure Hanna - mal wieder böse

  1. Ziggy sagt:

    Ich denke, dass solange die Leute was zu fressen hatten, sie die Klappe gehalten haben, jetzt wo sie niedrige Löhne haben, arm sind und dann auch noch mit Flüchtlingen um die billigen Jobs konkurrieren müssen, wählen sie rechte Rattenfänger, die an die niederen Instinkte der Menschen appellieren. Freeman schreibt der Zionismus und Kommunismus sind menschenverachtende Systeme, ich würde den Kapitalismus ergänzen wollen, wo der Mensch bzw. seine Arbeitskraft eine Ware ist.

  1. Anonym sagt:

    Eine klattsche von Italien an die EU hahahaaaaaaa...ihr scheiß Zionisten der Teufel soll euch endlich alle holen.. Gott erlöse uns von den Bösen!
    Das ist echt lächerlich wie die Wahlen der dritt stärksten macht in EU verfolgt wurden oder besser nicht verfolgt worden...
    Habe die Wahlen verfolgen und natürlich selber 5ms gewählt aus Deutschland :)
    Die Eu haben häftig auf die fresse bekommen und ich höre nur Trump hier Trump da..Weiss mehr über den diesem vertreten Trump in nur 1jahr als 1jahr Merkel ..wo leben wir eigentlich in fucking America?????
    Europa ist am ende. .hoffentlich!
    Die Kirsche ist ein satanisches Institut. .vielleicht meint er das mit zionistischer Crist?!
    Kirsche und gott sind 2 paar schuhe!!
    Traurig das kein Ton aus Italien hier gesendet wird..
    Wir kommen aus dem Vorhang und zeigen uns noch früh genug
    Die EU Wird Italien erst spüren..bekommen ein tritt im Arch von dem Stiefel


  1. Anonym sagt:

    Ey Homo, wo bleibt dein geistiger Dünnschiss bezüglich der aktuellen Situation in England ?
    Oder ist deiner ekelhaften Lügenfresse noch kein Dünnschiss entsprungen ? 😂

  1. humanity sagt:

    ...noch ein video zu D. Trumps handshakes...man kanns als satire sehen...oder auch nicht:

    https://youtu.be/ekz-WVsRGSo

  1. Revo sagt:

    Hi Freeman, was denkst du über den neuen Aussenminister und Hardliner Mike Pompeo? Ich denke die Usa wird bald einen großen Krieg in Gang setzen und dass Trump nicht ohne Grund Tillerson abgesägt hat.

  1. humanity sagt:

    sry, noch ein Video welches uns zeigt, was Politik ist bzw. wie sie sich gibt...lol

    https://youtu.be/2yCMy4xpF6U

  1. Anonym sagt:

    Freeman, Hagen Grell, Martin Sellner, Gerd Wisnewski und Oliver Janich machen ein neues Portal auf:
    https://www.youtube.com/watch?v=cszCIch_YOY
    Wir sollten das alle unterstützen. Meine Spende ist raus.

  1. Anonym sagt:

    Was ist denn mit dem Anschlag in England? Wird dieser hier nicht breitgetreten? Oder muss man erst warten bis Russland das Ok gibt?

  1. Schorry sagt:

    Was ist mit Freeman

  1. Anonym sagt:

    Ey Spast, hau mal nen neuen Text raus, Wixxer xD

  1. Anonym sagt:

    Lebst du noch?

  1. Den jüdischen Zionismus würde ich nicht rein negativ verwerten.Zwischen dem jüdischen und unjüdischen, radikalen Zionismus gilt es zu unterscheiden. Das Geldfälscherkartell sah im Zionismus seine Chance zur Gründung der NWO. Die normalen Juden sind Opfer der NWO wie alle Völker.Sie infiltrieren alle erfolgreichen Bewegungen.Das Ziel der messianisch-satanischen Kreise ist die Zerstörung Israels. Die NWO verordnet uns den Koran. Dieses Zeug kann man ohne Bibel gar nicht lesen,weil der Koran aus einem Bibelkommentar entstand,den man fürchterlich ummodelte.Die Veredelung des AT ist für einen Christen das NT. Wir als Christen sind Reformjuden.Die meisten Muslime führen sich wie universale,radikale Zionisten auf. Den Blödsinn,die türkischen Muslime hätten Deutschland aufgebaut ,glauben die in Deutschland aufgewachsenen Muslime ernsthaft.In der Türkei protestieren Frauen in Istanbul für Frauenrechte und gegen Vergewaltigung. Ich weiß ,hat nix mit dem Islam zu tun und die Kriminalstatistik 2016 ,die bewiesen hat ,die aus dem islamischen Ländern Eingewanderten begehen 15 X häufiger schwere Gewaltdelikte als Einheimische (Passdeutsche bei Einheimischen eingerechnet)sagt angeblich auch nichts über den Islam aus.

  1. Anonym sagt:

    Hallo, ist alles in Ordnung bei Ihnen? Das hoffe ich doch sehr. .. Ein stiller Beobachter

  1. Ich bitte um mehr Solidarität für die Kurden in afrin. Die haben den isis bekämpft und die sind es die wir verraten.

  1. Anonym sagt:

    leider sind viele konservative und patrioten aus verschiedenen gründen oder meistens nichtwissen Philosemiten oder Christliche Zionisten. diese helfen der welt nicht weiter um die probleme zu lösen sondern fördern sie eher. geschichtliches und literarisches wissen sind wichtig um an die wahrheit zu kommen, aber vieles wird verboten, zensiert und verdreht.

  1. Dr.Rock sagt:

    Ich hoffe dir geht es gut Freeman <3

  1. Anonym sagt:

    Was ist denn los? Schon fast 2 Wochen keine neuen Artikel :-(!?

  1. Luca1909 sagt:

    hallo - weiß jemand wieso kein neuer Artikel mehr kommt?

    LG

  1. Schorry sagt:

    Was ist mit Freeman

  1. Anonym sagt:

    Freeman, gehts dir gut? Es ist wirklich sehr selten so lange nichts von dir zu lesen. Ich hoffe das du dir einfach nur eine Auszeit genommen hast und das alles in bester Ordnung ist.

  1. Anonym sagt:

    Was ist mit Freeman los? Keine Artikel mehr, hoffe es geht dir gut!

  1. humanity sagt:

    Hallo Freeman, warum meldest Du Dich seit über ner Woche nicht? bitte melde Dich !!!

  1. Jochen sagt:

    Lieber freeman - ist alles ok bei Dir? Ich mach mir Gedanken wo seit fast 2 Wochen kein neuer Beitrag mehr von Dir erschienen ist und wir ja leider wieder in Zeiten leben wo es sehr gefährlich ist seine Meinung so zu äußern wie Du es dankenswerterweise tust. Jedwede Pause sei Dir absolut gegönnt nur ein kleines Lebenszeichen würde mich beruhigen. Vielen Dank für alles und Liebe Grüße aus Berlin

  1. Anonym sagt:

    Weiss jemand wo Freeman steckt? Fast 2 Wochen ohne neuen Artikel - hoffentlich ist ihm nichts passiert.

  1. Anonym sagt:

    Freeman wo steckst du? Alles gut bei dir? 2 Wochen keine News und auch kein Urlaubsbericht und das wo die Hütte brennt ist ungewohnt.

  1. Freeman alles Ok?
    Wann kommen neue Berichte?

  1. Sij87 sagt:

    Freeman, alles Ok bei Dir?

  1. Anonym sagt:

    Hallo freeman bitte schreibe mal einen neuen Blog.
    Ich bekomme schon Entzugserscheinungen.

  1. Anonym sagt:

    Freeman machst du Urlaub ?

  1. Anonym sagt:

    Freeman wo bleibst du? Es ist soviel neues geschehen!

  1. Anonym sagt:

    Ey Sklave, wo bleibt der nächste Shit ?

  1. kaz sagt:

    alles ok? lange nichts gehört...

  1. Anonym sagt:

    Lieber Freeman, nun dachte ich, Du hättest mit Rücksicht auf die Präsidentschaftswahl in RU so lange geschwiegen. Dabei steckst Du offensichtlich bis über beide Ohren in Arbeit bei http://hagengrell.de/wp/2018/03/13/freihoch3-gruendung-unserer-freien-medienplattform/
    Wünsche Euch einen tollen Start am 1. Mai! Friz

  1. Eli Ballo sagt:

    Freeman, alles ok bei dir ?

  1. Anonym sagt:

    So langsam mach ich mir Gedanken, wo ist Freeman? Seit fast drei Wochen keine Updates mehr?Hab ich was verpasst?

  1. Unknown sagt:

    Was ist los bei dir? Alles in Ordnung? Ich frage, da so lange nichts mehr kam.

  1. Anonym sagt:

    hallo freemann
    hast du zuviel david icke gelesen oder machst du nur urlaub?
    hippie fake
    grüßt liebevoll

  1. Tamaruh sagt:

    Nicht alle Juden sind Kommunisten. Aber die meisten Kommunisten sind Juden. Nicht anders ist das mit den Zionisten. Ihr gemeinsames Ziel ist die Weltherrschaft ihres JHW. Das sie heimtückisch mit allen Mitteln unter falscher Flagge seit 1896 verfolgen. 85% der Mörder der Russen waren Juden, 80% Juden, die das Versailler Diktat auf dem Gewissen haben, 80% der Nürnberger Mörder waren Juden. Die Amerikaner waren bis 1915 deutschfreundlich. Mit ihrer Pressemacht haben die Hebräer die Amerikaner für ihr Erez Israel in den Krieg gehetzt; anschließend Deutschland durch unbezahlbare Reparationen ausgeraubt und in die Verzweiflung gestürzt. Da Deutschland pleite war, war die neue Regierung zur Einführung der Arbeitswährung gezwungen. An der die Finazjuden nicht mitverdienen konnten. Worauf uns die Weltpest am 24.3.1933 den KRIEG erklärte. Jüdisches Kriegsziel war immer die Vernichtung Deutschlands - heute aller WEISSEN, da diese den Krummnasen intellektuell überlegen sind. Zur Vertuschung ihrer bestialischen Verbrechen an Deutschen wurden, werden die Deutschen mit einer strafbewehrten Geschichte und dem Schuldkult umerzogen; mit Montanunion, EG, NATO, jetzt jüdischer EU niedergehalten, um uns jetzt genetisch ausrotten zu können. Wir sind seit 1914 mit der Weltpest im Krieg. 1945 haben sie zwar unsere Wehrmacht besiegt (die beste Armee aller Zeiten!), aber nicht gewonnen. Wäre das anders, hätten wir längst einen Friedensvertrag und die Souveränität. Die wirkliche Kriegsgeschichte ist bis heute unter Verschluß. Die wird uns auch Zion-Bannon nicht erzählen, der bei Trump rausgeflogen ist. Ob QAnon das ultimative Geheimnis seit 1945 lüftet? Von Freeman ist das ebenfalls nicht zu erwarten. Juda hat verloren. Das wissen sie. Die werden extrem bösartig. Ihr JHW ist ein Blutsäufer. Wie Churchill, Eisenhower, Roosevelt. Es wird spannend!

  1. Max Klein sagt:

    Was ist denn los mit Freeman? Habe ich irgend einen Urlaub oder sowas überlesen? :( 18 Tage nichts gepostet :o Verfolge seinen Blogg seit Jahren und wüsste nicht, das es sowas überhaupt schon einmal gab?!

  1. Anonym sagt:

    Hallo,
    ja, ich befürchte auch,das die Zionismusfreunde in der AFD Oberwasser bekommen, wenn sie es nicht schon haben.
    Gideon war das erste Opfer (eigenartig, bei dem Nachnamen, wohl ein sehlbsthassender Jude??
    Petry biederte sich sehr zeitig an, indem sie die Politik Israels gegenüber den Palästinensern als "Kampf gegen den Terrorismus" gut hieß.
    Ganz vorne weg marschiert Beatrix von Storch, die in einer konservativen Parlamentariergruppe des EU-Parlamentes die Siedlerbewegung in der Westbank und Samaria aktiv unterstützt.
    Allein Gauland sprach sich gegen die von Merkel ausgerufene Staatsraison Deutschlands an der Seite Israels aus.
    Andererseits erklärte Gauland bei Lanz, das die AFD sich das gleiche Wahlkampfmanagerteam angagiert hatte wie zuvor Trump und Natanjahu!

  1. Anonym sagt:

    Was ist mit Freeman? Lange keinen neuen Artikel mehr gelesen.