Nachrichten

Transgender - wieder ein Beispiel für Fake-News

Samstag, 25. Februar 2017 , von Freeman um 07:00

Die ganzen sogenannten "echten Medien" überschlagen sich mit der Meldung, "Donald Trump streicht mit neuem Erlass Rechte für Transgender", wie der Schmiergel es als Überschrift bringt. Oder wie 20WieNutten, "Trump-Regierung streicht Schutz für Transgender", oder der Lokus, "Trump streicht Rechte von Transgendern zusammen". Diese Behauptung ist VOLL GELOGEN und ist wieder der Beweis, die Medien sind FAKE-NEWS und produzieren nur FAKE-NEWS!


Die Tatsache lautet eine ganz andere. Am 22. August 2016 hat ein Bundesrichter in Texas die Klage eines Schuldistrikts gegen die Direktive des Obama-Regimes über Transgender-Badezimmer gutgeheissen, rechtzeitig vor Beginn des ersten Schultages in Texas.

Der Entscheid untersagt dem amerikanischen Unterrichtsministerium, die Implementierung der Regeln, welche Schul-Distrikte den Trangender-Studenten die Wahl ermöglicht, welche Toiletten und Umkleidekabinen sie benutzen wollen.

Das heisst auf Deutsch, Männer die vom Geschlecht her Männer sind aber im Kopf meinen sie sind Frauen, können Frauen-Toiletten benutzen, oder jemand der einen Penis hat kann sich vor Frauen ausziehen, was die meisten Frauen und Eltern unmöglich finden.


Perverslinge, die nur so tun wie wenn sie Frauen sind, können sich in den Umkleidekabinen für Frauen gesetzlich geschützt entblösen und die Frauen dürfen nichts dagegen tun. Kleine Mädchen sind dann nicht vor Pädophilen geschützt, die ihr Geschlechtsteil ihnen zeigen.

Auf diese abartige Praxis läuft Obamas-Transgender-Regelung hinaus. Es hat mit Gleichberechtigung nichts zu tun, sondern mit der Legalisierung von PERVERSIONEN! Es dient SPANNERN und EXHIBITIONISTEN!

Der Bundesrichter Reed O'Connors hat in seinem 38-seitigen Entscheid bestimmt, die Bundesverwaltung überschreitet ihre Kompetenz unter dem Gesetz von 1972, welche Sex-Diskriminierung in Schulen verbietet. Sein Entscheid ist in ganz Amerika gültig und folgte eine ganze Reihe andere Gerichtsentscheide gegen Transgender-Studenten und Arbeitgeber.

Ein Gericht oder viele Gerichte haben Obamas-Regelung über die Nutzung von Toiletten für Transgender blockiert. Sie wurde deshalb gar nicht umgesetzt. Was die Medien jetzt behaupten, "Trump streicht Rechte für Transgender" ist eine LÜGE, denn er hat nichts gestrichen.

Was die Trump-Regierung getan hat, sie hat den Entscheid des Bundesrichters nicht angefochten, will sich nicht auf Bundesebene in diese Sache einmischen und überlässt es den einzelnen Bundesstaaten, eine Regelung über die Toiletten-Nutzung zu finden.

SEHT IHR, DAS KLINGT DOCH GANZ ANDERS ALS WAS DIE FAKE-NEWS-MEDIEN BEHAUPTEN!

Sie verdrehen die Tatsachen, lassen die wahren Hintergründe weg, erzählen Lügen, und nutzen jede Gelegenheit, um Präsident Trump zu diffamieren!

Deshalb hat Präsident Trump heute wieder geschrieben:

"FAKE-NEWS-Medien sagen wissentlich nicht die Wahrheit. Eine grosse Gefahr für unser Land. Die versagende New York Times ist ein Witz geworden. Wie CNN auch. Traurig!"



----------------

Der Transgender-Junge Mack Beggs gewinnt den Junioren-Wettkampf im Ringen der Frauen in Texas vergangenen Samstag. Denn die Regel lautet, man muss in dem Geschlecht kämpfen unter dem man geboren wurde. Aber er ist mittlerweile auf dem Weg zu einem Mann und nimmt Testosteron, was normalerweise als Sportler verboten wäre. Ist das jetzt gerecht gegenüber den Frauen?


insgesamt 30 Kommentare:

  1. Wenn angebliche Rechte von abartigen Minderheiten das Wohlbefinden der Masse stört bzw. gefährdet, kann man nicht mehr von einem Recht reden. Die Schwulen,-und Lesben-Paraden in den Städten wie Berlin und Stuttgart sind auch eine perverse Belästigung und dürften gar nicht stattfinden. Aber so werden die Menschen mundtot gemacht, indem gekaufte Mietmäuler diese Abartigkeit als normal hinstellen und jede Kritik daran als abartig bezeichnen. Der dumme Prolo stellt sich noch hin und lacht doof. Die Perversion wird dem Volk aufgezwungen und es hat dabei das Maul zu halten. Überhaupt hat das Volk das Maul zu halten, egal um welches Thema es sich handelt, Sklaven haben zu arbeiten und unablässig den Tribut für das Lumpenpack zu leisten. Die Fortsetzung ist die Pervertierung unserer Kinder in den Schulen, die bloße Verdummung reicht nicht mehr aus. Und wo kommt der ganze Dreck her, von den ebenfalls total verblödeten Amis. Dort ist das Schweine-Finanzsystem zu hause und von dort fahren auch die Kanonenboote zu ihren todbringenden Einsätzen um eine Nation nach der anderen zu zerstören bzw. ihrem Diktat zu unterjochen. Die korrupten Politdarsteller sind nichts als willige Vollstrecker und die Feinde ihrer Nation !!

  1. Scatty sagt:

    Trump kann tun was er will, er wird immer verurteilt.

    Jetzt wird er schon verurteilt, für das was er nicht getan hat.

  1. Zweifellos gibt es Menschen die sich im falschen Körper befinden und damit sehr unglücklich sind. Das aber ist nur ein verschwindend geringer Teil und diese armen Menschen wollen sicher keinen Hype um ihre Probleme machen. Diesen beklagenswerten Menschen sollte geholfen werden.

    Aber was hier auf breitester Front abläuft ist nicht entschuldbar und nach meiner Auffassung abartig und sogar kriminell.
    Die Grünen, eine Partei der Geschmacklosigkeit ohne Grenzen, tun sich da ganz besonders hervor. Ihre perversen Ideen hier aufzuzählen heißt Eulen nach Athen tragen.
    Ich hoffe nur inständig, dass die Masse der Menschen das rechtzeitig erkennt und dem Einhalt gebietet. Wer bitte soll unsere Kinder und Enkel vor solchen Widerlingen schützen wenn nicht wir.
    Drum, gebt jedem mit solchen Gedanken einen Tritt in den Arsch, bildlich gesprochen, lasst keine Zweifel an unseren Werten und Moralvorstellungen aufkommen.
    Ziel sollte es sein unsere Gesellschaft vor der Perversion einiger Idioten zu schützen.

  1. Obama hat kein Problem gelöst, sondern eines geschaffen.

    Wenn eine Person, die dem äusseren Anschein nach eine Frau ist, auf die Damentoilette geht, wird niemand daran Anstoss nehmen, auch wenn es sich in Wirklichkeit um eine biologische, männliche Tunte handelt. Umgekehrt, wenn eine Person, die dem äusseren Anschein nach ein Mann ist, auf die Herrentoilette geht, wird niemand daran Anstoss nehmen, auch wenn es sich in Wirklichkeit um einen biologisch weiblichen Lesber handelt.

    Wo ist das Problem, welches da geregelt werden muss? Wenn ein Schwuler gerade nicht in Fummel ist, geht er auf die Herrentoilette, wenn er muss, erregt auch keinen Anstoss. Anstoss erregt der Schwule, wenn er ohne Verkleidung und Fummel darauf besteht auf die Damentoilette zu gehen, weil er ja angeblich eine Frau ist, obwohl jeder sieht, dass es nicht so ist. Diesen Blödsinn zu legalisieren löst kein Problem, sondern schafft ein Problem.

    Wieso muss da überhaupt was für Schulen geregelt werden? Wieso dürfen Minderjährige überhaupt "umgepolt" werden? Da muss der Gesetzgeber ansetzen.

  1. Wir müssen zur Kenntnis nehmen, es gibt Männer, denen es kommt, wenn Sie eine Damenstrupfhose und Pumps anziehen. Eigentlich eine harmlose Verrücktheit.

    Weniger harmlos wird das, wenn der Betreffende Hormonpillen nascht, damit Ihm ein Busen wächst und er sich im Schritt umoperieren lässt. In Thailand ist das inzwischen ein Massenphänomen mit den sogenannten Ladyboys.

    Wahrscheinlich hoffen viele, dass würde eine Art sexueller Dauererregung geben. Statt dessen müssen die Betroffenen erkennen, dass Sie sich zwischen alle Stühle gesetzt haben. Ein normaler, heterosexueller Mann will eine richtige Frau und keine Atrappe, ein Schwuler Mann will einen Kerl im Bett und keine Tunte. In aller Regel endet das erst mal im Dauersuff und dann im Suizid, wenn die Betroffenen erkennen, was Sie angestellt haben.

  1. Toller Beitrag, weiter so.

  1. Obama diente der Elite, vieleicht sollten mit seinem Gesetz eine weitere Ausdehnung der Lolita-Insel und diesem Pädophilen Epstein zu Gute kommen.
    Die Elite sieht mit Trump das Pädogate den Bach runter gehen.

  1. Sodom und Gomorrha.
    Normal ist anormal.
    Anormal ist normal.

  1. https://www.expresszeitung.com/macht-politik/nationale-politik/615-clinton-trump-und-der-paedophile-milliardaer

    Das finde ich gerade witzig. FREEMAN, kennen Sie diese Zeitschrift? Hat jemand als Kommi beim Schrang geteilt.

  1. aleu sagt:

    Dies ist ein gutes Beispiel für Fake-News. Doch abgesehen davon, die Obama-Regelung über die Nutzung von Toiletten für Transgender erstaunt mich nicht. Denn seine Frau Michelle war doch ursprünglich ein Mann: https://www.youtube.com/watch?v=lHiEi3FQMGo

  1. Unknown sagt:

    Das beste ist, dass das DNC sagt, dass jeder das Geschlecht haben kann dass er/sie/es will. Ich darf aber trotzdem nicht als Mann in der Frauenliga spielen obwohl ich mich als Mann als Frau identifiziere da dieser Gedankengang "absurd" ist (zitat DNC). Ich darf auch nicht als Mann ins Frauengefängnis da absurd. Als Mann aufs Kinderklo gehen ? total logischer Gedankengang (laut DNC).

  1. MuzWa sagt:

    Nur blöd Deutschland mit korrupten Politikern, macht diesen Blödsinn Gender mit. Sogar Professoren STellen gibt und unzählige NG0's, geleitet von Parteibuch Hofschranzen kassieren ab, wie Tausende von NG0's, Geld erhielten für Migranten Programme, obwohl vollkommen kriminell oder inkompetend 99 % dieser NG0's sind und waren

  1. Sasmurtas sagt:

    Mein Lieblingsargument gegen Gender-Faschisten:

    https://www.youtube.com/watch?v=3OfoZR8aZt4

    Zieht ohne jegliche Gegenwehr, weil unwiderlegbar.

    Norwegen hat daraufhin ALLE (!) staatlichen Fördermittel für diesen Wahn gestrichen!

  1. Maik sagt:

    Muss schon per Gesetz geregelt werden wer wo pissen gehen darf? Hast ein Pimmel gehst aufs Herrenklo, hast kein Pimmel gehst aufs Damenklo. Kann das so schwer sein? Meinetwegen kann es auch noch eine dritten WC-Art geben, ein Was-auch-immer-du-denkst-was-du-bist-Klo. Da kann dann jeder reingehen wie er lustig ist.

  1. Was den Gangstern der Medien stinkt das ein Mann in dem alter von über 70 mit dieser enormen Energie diesem Abschaum immer die Stirn bietet.YouTube ist ein Highlight zur Information das es vielfach eiskalt über den Rücken läuft.Gegen die Machenschaften ist die Mafia ein Kindergarten.Wie war das Donald Trump Twitter?Das haben die nie kapiert,der nimmt sich die Zeit,unfassbar für diese Typen.

  1. NEO sagt:

    Es ist ganz einfach. Ein nach Neusprech getauftes "Anti-Diskriminierungsgesetz" hat in einer Demokratie wenig bis gar nichts verloren. Demokratie basiert auf der Durchsetzung der MEHRHEITSMEINUNG, die die Minderheiten letztendlich hinzunehmen haben. Sog. "Anti-Diskriminierungsgesetze" sind Anti-Demokratiegesetze und drehen dieses inhärente Grundprinzip der Demokratie (absichtlich) um.

    Wenn jemand eine Frau im Polizeidienst nicht als autoritär genug empfindet, und sich (auch als Frau) nicht festnehmen lassen will, so greift hier das normale Gesetz. Ist die Frau Privatperson, hat sie Pech gehabt, genau so wie ein Mann, der nicht ins Ladyfitnesscenter darf, aber die Werbung diskriminierungsfrei in seinem Briefkasten findet. Es gäbe unzählige Beispiele.

    Bei Gender geht es ausschließlich um Verbreitung von Perversion und Hurerei. Es hat nichts mit "Diskriminierung" zu tun. Und selbst wenn, das Wort ist eine Worthülse mit frei belegbarem Inhalt. Der Begriff wurde nach schlechtester Orwell-Manier medial eingerichtet und einseitig belegt. Linksfaschisten in ihrem Element.

  1. NEO sagt:

    Ich hab doch noch was vergessen. Bei Gender geht es natürlich auch um Teile-und-herrsche. Wieder ein paar Grüppchen, die sich untereinander hassen und bekämpfen sollen, um vom großen Bild abzulenken. Der Teufel steckt im Detail, diese alte Weisheit erklärt alles was hier läuft. Aufsplittung in kleinste Einheiten, bis alle wahnsinnig werden.

    Übrigens, sogar verkaufsoffene Sonntage und die vielen Stadtfeste zu jedem noch so dämlichen Anlaß gehören ebenfalls dazu.

  1. BiancaKatrin sagt:

    1. Es gibt Menschen die Leiden in ihrem falschen Körper. Denen muss man helfen.
    2. Diese Menschen wollen in Ruhe leben und möchten nicht im Rampenlicht stehen.
    3. Es gibt auch da eine kleine Gruppe die mit ihren Andersein anderen öffentlich auf den Wecker gehen.
    4. Es gibt eine politische Gender-Agenda. Damit wollen die meisten transexuellen Menschen nichts zu tun haben

    Diese Agenda benutzt die Andersartigkeit und schadet vor allen die Menschen die ein Leben lang gelitten haben und die einfach normal ihr Leben führen wollen.
    Hier wird einfach ein kleine Gruppe misbraucht um die perversitäten aus Show, Politik, Kirche, Wirtschaft usw. eine Rechtfertigung zu erzwingen...
    Im Grunde geht es um Umprogrammierung der gesunden Köpfe wie man mit Menschen, im besonderen mit Kinder umgeht.
    Heute hört man ja schon Stimmen, was ist denn so schlimm daran mit Kinder intim zu werden, oder was hört man schon von Politikern die im Kinderhandel unterwegs sind. Nichts. Das Neusprech dient dazu die Menschen mundtot zu machen und nur noch das zu sagen was das System will.
    Menschenwohl bleibt Menschwohl. Kinder sind das schwächste Glied. Diese gilt es zu verteidigen von perversen Menschen die ihr krankhaften Gelüste ausleben wollen.

    Wir leben in einer Welt wo Menschen immer kranker im Kopf werden und ihre Lust rechtfertigen wollen indem Sie u.a. den Gender-Wahn missbrauchen für ihre geisteskranken Geilheiten

    Schönen Tag noch. Werft nicht alles in eine Schublade. Danke...

  1. freethinker sagt:

    Immer dasselbe Muster. Beide Daumen hoch für Präsident Trump in dieser Sache und beide herunter für die Fakemedien.

  1. Ich bin eine sogenate Transfrau, Transmensch. Ich bin geboren als Mann (körperlich) aber ich war noch nie ein Mann, es ist schwer zu erklären, die Wahrheit ist ich bin im falschen Körper und habe damit Probleme und ja ich habe gedacht ich könnte das korrigieren mit OPs (obwohl ich ein Naturmensch bin). Die Ärzte haben mir das Blaue vom Himmel versprochen und nun leide ich als Frau an einem Kaputten Körper. Ich habe es zumindest versucht und hatte den enormen Mut (die meisten hätten ihn nicht), nur leider wars für nichts. Ich bin jetzt nicht glücklicher im gegenteil ich leide an Imunschwäche und kaputtem körper, dennoch bin ich froh das ich es versucht habe, denn hätte ich es nicht getan müsste ich damit Leben zu denken was währe wenn. Nach all den Erfahrungen und heftigen Schmerzen verstehe ich heute das ich Geistig schon lange das bin was ihr alle noch sein werdet. Nähmlich in der Dualität mit meiner männlichen und weiblichen Seite, darum ist es so schwer mich in einem Geschlecht zu erkennen, weil es das nicht gibt für mich. Egal welchen körper ich wähle ich bekomme hier auf dieser Erde wo diese Geschlechtertrennung herrscht/ extremisiert wird damit Probleme! So bedänkt bitte wenn ihr das nechste mal Menschen die anders sind beschimpft mit Transe, Pädophiler, Sexgeile, Dauerorgasmusgeil oder was ich alles so gelesen habe. Nicht alle Transmenschen (Transsexuel FACHBEGRIFF den niemand in meinen Kreisen mag weil zu "Sex" lastig) sind auch gleich Perverse Kinderschänder ihr Wisst nicht wie sehr mich/ uns das zusätzlich auch immer verletzt, wir haben auch ohne euch sogenanten NORMEN schon genug Probleme.
    Im gegensazt zu den meisten anderen Menschen sind beide Gehrinhälften aktiv und nicht nur das auch die Seele befindet sich in der Dualität. So ist es auch nicht wunderlich, dass ich mit meinem damals männlichen Köper halt einfach nicht wohlgefühlt habe, okey!? Lasst bitte diese anmassende Beurteilung von anders fühlenden Wesen, ihr habt keine Universellen Rechte dazu, ihr könnt nicht Werten und ihr könnt es nicht verstehen, weil ihr es nicht Lebt, ganz einfach und schlicht. Versteht mich hier nicht falsch bitte ich befürworte keine OPs, aber bin auch nicht dagegen aber eines sollten alle Ärzte einmal Wissen, versprecht Menschen wie mir nicht ihr könnt etwas Operieren was ihr nicht könnt, nur wegen Profit! Jede/r Transmensch muss seine eigenen Erfahrungen hier machen, für manche ist es Operativ und für wieder andere eben nicht und die versuchen es anders zu Leben, damit sie innerlich ruhiger werden und man kann diese Gefühle nicht mit Medikamenten behandeln, das ist Fakt. Woher weiss ich das? Ganz einfach, es ist mein Leben, meine Tragödie, meine Ironie, meine sehr interessante Lebenserfahrung, welche ihr alle nicht habt. Darum könnt ihr es halt nicht verstehen, hört auf etwas zu bewerten das ihr nicht könnt.
    Dieses du musst Mann sein oder Frau, ist so dermassen schrecklich übertrieben, dass sie Intersexuelle (von Geburt körperlich beides) Menschen, als klein Kinder oder direkt aus dem Mutterleib Zwangsoperieren! Welche sich dann später im Leben mit selbigen Problemen auseinandersetzen müssen! Nicht zuletzt wurde da seitens der Ärzte oder Eltern falsch entschieden.
    Das ist nicht etwa mal so ein Gedanke, ach ich will eine Frau sein! Nein es ist ein langer Lebensprozess und eine Entwiklung die kein anderer Dr. Professor irgendwas verstehen kann, nur Transmenschen verstehen es. Es viele verschiedene Bezeichnungen für meines gleichen oder ähnlichen, die alle kaum etwas taugen, den man kann uns nicht Kategorisieren! Menschen versuchen immer alles in eine Schublade zu stecken, besonders etwas was sie nicht verstehen. Hört auf zu Lügen, zu Betrügen, erkennt dieses ganze Matrix System als das was es ist!
    Schaut bitte solche Menschen in Zukunft mit etwas mehr Respekt an, sie verdienen es. Ihr Wisst alle genau wo das Problem ist.

  1. Stefan sagt:

    Diese Fake-News-Medien müssen sich z.B. wegen ihrer Beteiligung an Kriegshetze gegen Länder durch erwiesene Falschmeldungen der Ermordnung 100.000ender Menschen mitverantworten. Warum stellt Trump nicht Strafanzeige gegen all diese Lügenmedien?!Die gehören doch jetzt vor Gericht gestellt und verurteilt. Sie müssen als Massenmörder bezeichnet werden. Könnte Trump gegen diese Medien rechtlich vorgehen? Wenn ja, warum tut er es nicht?
    L. G., Stefan

  1. Freeman sagt:

    Liebe Martina Zauberfee, danke für deine offene Worte und Einblick in dein Seelenleben.

    Beantwortet die Tatsache, man kann im "falschen Körper landen" die Frage, hat die Seele ein Geschlecht? Ist die Seele neutral oder ist sie entweder weiblich oder männlich?

    Wenn sie kein Geschlecht hat, dann ist es wohl egal in welchem Körper man geboren wird. Oder nicht? Wenn sie ein Geschlecht hat dann schon, wenn beides nicht zusammenpasst.

    Diese Frage über die Seele, also über den Träger des Lebens eines Individuums, das Ich, stelle ich mir schon lange.

  1. Freeman sagt:

    Dann zu Stefan. Eine Klage gegen die Medien ist kaum möglich, denn die amerikanische Verfassung schützt die Presse- und Meinungsfreiheit besonders stark. Es kann jeder sagen was er will, egal ob es stimmt oder nicht, ausser schwere persönliche Verleumdung.

    Bevor man die Lügenmedien anklagt, müsste man sowieso zuerst die Politiker und Militärs vor Gericht bringen, welche die Kriege und die Massenmorde befohlen haben, und die Finanzierer der Kriege auch, und die welche die Waffen produzieren. Es gehören alle Beteiligten dazu.

  1. @ Martina Zauberfee
    @ Freeman

    Es passt wie die Faust aufs Auge was ich oben geschrieben habe. Da haben wir einen "umgepolten" Mann in tiefsten Depressionen.

    Sicher, es gibt Männer, die sexuell nur mit Männern "können", schwul oder homosexuell nennt man so was. Nicht weiter schlimm, Deutschland hatte "so was" als Bürgermeister von 2 Grossstädten und als Aussenminister.

    Eine Untergruppe davon sind die Tunten, denn es kommt, wenn Sie einen Damenstrumpfhose und Pumps anziehen. Auch nicht weiter schlimm, eine harmlose Verrücktheit. (Wenn man nur genügend sucht sind wir vermutlich ALLE verrückt)

    Nur wer dann Frau werden will und Dank moderner Medizin Frau wird, sitzt zwischen allen Stühlen. Wie oben beschrieben. Das zu verbrämen "mich kann kein Normaler verstehen" , "das ist eine Welt die Normalen verschlossen ist" ist schlicht Unfug.

    Sicher, ich weiss auch, in der Parfümierungsindustrie (nicht nur für Parfüms, der Hauptgeschäftszweig sind wohl Aromen für Lebensmittel) sind praktisch ausschlisslich schwule Männer tätig, die einen weiblichen Geruchssinn und ein männliches Gehirn miteinander kombinieren. Gratuliere, die haben aus Ihren anderen Möglichkeiten was gemacht! Aber genügt es nicht, wen die sich Ihren Traumpartner suchen und mit dem glücklich und zufrieden leben und von der Gesellschaft so toleriert werden? Muss man das was reingeheimnissen, was gar nicht darinnen ist? Viele Schwule haben einen überproportionalen Kulturbeitrag geleistet, nicht nur die Pet-Shop-Boys. Kann man es nicht dabei belassen, müssen Tunten uns mit Ihren Verstümmelungsphantasien auf den Zeiger gehen?

  1. Soso sagt:

    Zwitter/Intersexuelle*r

    Danke Martina Zauberfee dass Du auch Zwitter/Intersexuelle beschreibst. Verstanden hat das wohl fast keiner, aber wer sich über Geschlecht und/oder sexuelle Orientierung unterhalten will, sollte diesen Aspekt kennen und die Konsequenzen verstanden haben.

    Intersexuelle können wenn pränatal erkannt, abgetrieben und auch spätabgetrieben werden.

    Schafft es ein intergeschlechtlicher Mensch geboren zu werden, wird er rein aus sozialen Gründen um in diese fragliche Norm zu passen, sobald die Intersexualität sichtbar wird, kastriert, genitalverstümmelt und/oder hormonell vergiftet. Wenn es sich ergibt, wird man auch zum Versuchskaninchen missbraucht. Da es keine Evidenz für diese Behandlungen gibt, sind eigentlich alle Versuchskaninchen. Ich nenne das einen Genozid und ich würde mich freuen wenn alle Menschen die das lesen ihre Mitmenschen aufklären.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Intersexualit%C3%A4t
    www.zwischengeschlecht.de
    http://www.ethikrat.org/intersexualitaet

    Herzliche Grüße,
    Zwitter

  1. An Herr Capote Truman:
    Zitat: "umgepolter" Mann in tiefsten Depressionen" Tunte oder sonstiges.
    Ich sage dazu nur eines gehen sie einmal in sich und Fühlen sie sich selbst, würden sie sich wohl fühlen, wenn andere sie so beleidigen? Was wenn sie so Geboren worden wären? Das ist nicht mein Niveau. Abgesehen von mir, es gab schon immer solche Menschen, auch bei den Griechen zu sehen, es gibt Skulpturen die das Beweisen wo beide Geschlechter zu sehen sind. Es kann also keine neu Mode Erscheinung sein. Das ich von gewissen Menschen immernoch als Mann angesehn werde ist mir durchaus klar, das ist aber deren Problem. Ich bin nunmal ein Wesen das in keine Form passt. Bezeichne mich in diesem Leben laut dem Namen als Frau und nicht als Mann, so steht es auch auf meinem Pseudo Personen Ausweis, was ich davon halte könnt ihr euch ja denken als Waches Wesen das sich nicht in der Matrix befindet.
    Die Erfahrung zeigt ausserdem das genau Menschen die solche andersartigen immer bemängeln, jene sind die eigendlich auch etwas zu verbergen haben oder gerne Ausleben würden, es aber nicht können weil sie den Mut nicht haben.
    Zitat:
    "Aber genügt es nicht, wen die sich Ihren Traumpartner suchen und mit dem glücklich und zufrieden leben und von der Gesellschaft so toleriert werden?"
    Nun ist das diese Art von Toleranz die sie meinen? Gratuliere sie sind wirklich sehr Tolerant. Vieleicht möchten wir nicht Toleriert werden sondern Akzeptiert!
    Wir wollen unser Leben Freidlich Leben ohne das andere immer ihren Senf Kundtun müssen, denn das interessiert uns nicht. Ich kann ja nicht einmal Heiraten weil mir solche Menschen und Gesetzte sagen das ich es nicht darf als Lesbe (Schweiz). Ja ganz recht Lesbe bin ich auch noch obendrein. Lachen sie nicht über solche, wer weiss was sie nocht sein werden, ich wünsche ihnen diese Erfahrung damit sie es am Ende verstehen, und als Seele Wachsen können. Friede und Toleranz mit ihnen. Machen sie ihren Tunnelblick auf es gibt nicht nur das eine Wahre.

  1. @ Martina Zauberfee

    Also erst mal zur Spachregelung. Für mich ist ein Mensch mit schwarzer Hautfarbe ein Neger. Ich esse auch gern Negerküsse und den Unsinn mit Sinti und Roma mache ich auch nicht mit, das sind Zigeuner. Ich esse auch Zigeunerschnitzel und Jägerklöschen und bin kein Kanibale.

    Ein Homosexueller ist ein Schwuler. Ein Schwuler, der sich als Frau rausputzt ist eine Tunte. Wenn Sie sich deshalb beleidigt fühlen, bitte, steht Ihnen frei und ich komme mir beim Lesen Ihres verquasten Geschwurbels verarscht vor, steht mir frei.


    Zitat: "Wir wollen unser Leben friedlich leben ohne das andere immer ihren Senf kundtun müssen, denn das interessiert uns nicht."

    Ganz offensichtlich interessiert es Sie doch, sonst würden Sie hier nicht "so was" schreiben. Alle anderen wollen auch friedlich leben und mit diesem Transgender-Quatsch in Ruhe gelassen werden.

    Nomal, Schwul, Pädophil, Lustmörder, das ist alles noch halbwegs "normal", gibt es seit Jahrtausenden und kommt "in der freien Wildbahn" vor. Hormonpillen mit denen Männern Busen wachsen und Frauen Bärte, sind nicht mehr "normal", chirurgisches Geschnippel im Schritt ist auch nicht mehr normal. Menschen, die behaupten, Sie seien eben anders und bräuchten das unbedingt, sind auch nicht mehr "normal", sondern im Kopf nicht ganz richtig und sollten unter Kuratel gestellt werden.

    Michael Jackson war auch eine "Ausnahmemensch" und brauchte das einfach, im Fall Popofol als Schlafmittel. Das Ergebnis kennen wir.

    Ich habe als Mann auch vor Jahren zur Abtreibung Sprüche gehört wie "Mein Bauch gehört Mir!" Richtig, sehe ich als Mann auch so. Das hört aber auf, wenn jede zehnte Frau nach einer Abtreibung aus dem Fenster springt oder sich vor einen Zug wirft wegen Ihrer Schuldgefühle, dann kann man den Frauen das eben nicht mehr allein überlassen als freie Entscheidung, ob Sie nun abtreiben oder nicht.

    Das mit dem Geschlecht wechseln zeitigt ähnliche Folgen, daher kann man den Betroffenen das eben nicht alleine überlassen, was Sie da machen.

    Zitat: "Vieleicht möchten wir nicht Toleriert werden sondern Akzeptiert!"
    Wenn oder was ich toleriere oder akzeptiere, bestimme ich immer noch selber. Wenn in die Nachbarwohnung Ex-Yugoslawen, Türken oder Neger einziehen, ziehe ich aus und Punkt. Da sollen sich andere mit amüsieren und mit dem Standpunkt stehe ich absolut nicht alleine da.

    Mein Mitgefühl mit Menschen, die mit einem Defekt auf die Welt kommen, von Androgenresistenz bis Mussbildungen der primären Geschlechtsorgane. Wie Selbsthilfegruppen bon Betroffenen fordern, es sollte verboten werden, dass Kurphuscher und Scharlatane aus dem Kreis der Urologen und Gynäkologen an Ihnen herumschnippeln dürfen. Die können sich dann als Erwachsene das Notwendige oder Wünschenswerte bei einem plastischen Chirurgen machen lassen. Das hat aber nichts mit Geschlechtsumwandlungen oder wie von mir geschrieben "umpolen" zu tun.

    Es gibt nichts, was es da nicht gibt, ich bin mal im Internet auf Siten gestossen, wo sich die Verrückten trafen, die bei sich selber Verstümmelungen an Geschlechtsorganen bis hin zur Kastration vornehmen. Denen hilft man aber nicht damit das zu unterstützen, die brauchen nämlich ständig einen neuen Kitzel und was noch Verrückteres, sondern die gehören in psychatrische Behandlung, vielleicht kann man denen auch pharmakologisch helfen.

    Ich selber bin bemüht, meinen Kadaver möglichst unbeschädigt durchs Leben zu bringen, sonst nimmt meine Lebensqualität nämlich ab.

  1. @ Martina Zauberfee

    Vorläufig lässt und Freeman ja noch diskutieren....

    Die erste Frage im Sexleben ist doch mal, was möchte ich, unabhängig in welchem Körper ich stecke, einen Mann oder eine Frau ? Wen möchte ich mal anfassen dürfen, auch da, wo es "verboten" ist?

    Die alles überwiegende Mehrheit der Männer (egal ob straight oder gay) will irgendwen oder was penetrieren oder besser gesagt ficken. Ausnahmen bestätigen die Regel (ich selber gehöre zu den Ausnahmen, obwohl ich mich eher als 110% Mann fühle)
    Bei den Frauen ist das ungleich komplizierter, die geraten nicht in Erregung durch einen schönen Körper, sondern durch sexuelle Erregung des Partners/PartnerIn. Das macht die Sache unter Lesben kompliziert, jede will begehrt und verführt werden, was auf die Dauer nicht geht, so sterben lesbische Beziehungen den sogenannten "lesbischen Bettentot"

    Die Libido oder Geschlechtstrieb wird gesteuert von Testosteron und Prolactin grob gesagt, bei Männlein und Weiblein. Wenn eine der beiden Komponenten fehlt (Testosteron) oder zu viel ist (Prolactin) erlischt die Libido (Geschlechtstrieb)

    Wenn ich weiss, was ich selber haben will, ist die nächste Frage, was will ich selber sein dafür? Wenn ich einen Mann haben will ist das nächstliegende eine Frau zu sein, nur wenn ich gar nicht penetriert (gefickt) werden will, ist die Sache komplizierter. Wenn ich einen Frau haben will ist das nächstliegende ein Mann zu sein, nur wenn ich gar nicht penetrieren (ficken) will, ist die Sache komplizierter.

    Nachdem wir nun 90% aller SEXwünsche Schubladisiert haben kommen nun die komlizierteren Fälle wie Deiner, Du willst eine Frau, aber nicht ficken als Mann. Also suche Dir eine Frau, die einen Mann haben will, aber nicht unbedingt gefickt werden will. Gibt es sicher und das Problem ist gelöst. Nach aussen seid Ihr ein ganz "normales" Paar und was Eure Sexpraktiken angeht, geht niemanden etwas an. Sollte in einer Zeit, wo sogar Kannibalen "Opfer" im Internet finden kein grösseres Problem sein.
    Aber Du willst ja nun nicht als Mann Deine TraumpartnerIn, sondern nach einer Geschlechtsumwandlung eine Lesbe, die eine Atrappe sucht, das gibt natürlich Probleme. Nur dass die breite Öffentlichkeit nichts von Deinen sehr speziellen Spinnereien wissen will, sollte Dir auch klar sein.

  1. @ Sasmurtas

    Stichwort Norwegen

    ~

    Schaut euch alle bitte die dreistaffelige Netflix Serie "Lillehammer" an.

    Ein New Yorker Mafiosi gespielt vom großartigen Steven Van Zandt, dem Gitarristen vom Bruce Springsteens E Street Band, der schon bei den Sopranos zusammen mit James Gandolfini mein Lieblingscharakter war, kommt in ein Zeugenschutzprogramm des FBI und wünscht sich Lillehammer, Norwegen als Ziel an.

    Die Serie thematisiert mit einem Augenzwinkern all die Themen die hier besprochen werden, wie z.B. die links-liberale Staatsführung, die Flüchtlingskrise, die sehr lockeren Gefängnisregeln, die Kindeserziehung, die organisierte Kriminalität usw.

    Kurz zum Vergleich wie der Hauptcharakter sich im neuen Land anpasst und wie Araber sich weigern sich anzupassen.

    Schon in dem Flieger nach Norwegen lernt der Hauptcharakter norwegisch weil er sich selbst sagt, das dies nun seine neue Heimat ist und somit er die neue Sprache und die Schrift zu lernen hat.

    Nachts in seiner neuen Wohnung angekommen geht er auch sofort am nächsten Morgen zum Arbeitsamt und meldet sich freiwillig für ein sechsmonatiges Sprachkurs an, während Araber sich um nichts bemühen und nicht mal der Kursleiterin die Hand geben wollen.
    Als der arabische Öl-Scheich-Taliban auf die Toilette geht, geht der Hauptcharakter ihm hinterher und klatscht ihm für seine Weigerung des Händeschüttelns erstmal eine
    auf die Backe, nimmt sich ihn zur Brust und sagt ihm folgendes:

    "Jetzt hör mir gut zu du Öl-Scheich. Dort in eurem Talibanland könnt ihr eure Frauen wie Sklaven halten, aber hier bei uns im Westen erweisen wir Damen Respekt und Höflichkeit. Du gehst jetzt da raus, entschuldigst dich und gibst der Leiterin deine Hand, oder du wirst mich richtig kennenlernen. Capiche?"

    Paar Monate später konnte auch der Araber langsam die Sprache sprechen und passte sich auch an. Man muss nur wissen wie.

    ~

    Ne andere Szene:

    Paar Flüchtlinge aus Arabien sprechen untereinander und der Eine sagt in die Runde:
    "Ich hasse Norwegen, ich hasse Schnee, ich hasse das Wetter und ich hasse die Menschen hier."

    Der Hauptcharakter hört den Satz und fragt die Runde warum sie denn dann in Norwegen wären und sie antworten das sie wegen dem Geld hier sind. Am nächsten Tag sind sie froh noch am leben zu sein.

    Es gibt sehr viele großartige Szenen, sehr gute und witzige Dialoge und die Charaktäre sind cool. Sehr empfehlenswert und unbedingt anschauen.

    Seine Art der Kinderziehung finde ich sehr gut und noch vieles mehr.

    Die coolsten Typen nach dem Hauptcharakter sind die englischen asozialen Hooligan-Rockabillies aus London.
    :-)

    ~

    Norwegen ist super!
    Die sprechen old-school Germanisch, dort gibt es Black Metal, die Leute sind sehr herzlich und die Frauen sehr emanzipiert, was mir sehr gefallen hat.
    Naja, nur der Alkohol ist teuer und rauchen würde ich auch nicht mehr.
    :-) / Eine Pulle Bier und eine Packung Zigaretten kosten in der Bar um die 26€!

    ~

    Die Serie zeigt sehr deutlich auf wohin eine ultra-links-liberale Politik hinführt.
    Die Hälfte von dem gefällt mir sehr gut, aber die andere Hälfte ist für mich ultra-weich und zu rosa.

    ~

    Welch Glück, gibt es Südländer die etwas Machismo und Kavallieretikette in diese Barbie/Ken Gesellschaft bringen.

    -)

  1. Martina Zauberfee hat offenbar eingesehen, dass das hier nicht das richtige Forum ist für Ihre sehr speziellen transsexuellen Spinnereien. Beifall bleibt aus und statt dessen Wind von vorne. Wie der alte Fritz sagte, bei mir kann jeder nach seiner Façon seelig werden. Wenn 3 % der männliche Bevölkerung schwul sind, sind vielleicht 0,15 % Tunten und 0,01 % wollen eine Geschlechtsumwandlung und dann vielleicht 0,0001 % eine Lesbe als Partnerin. Wahrscheinlich gibt es 100 mal mehr tatsächliche Problemfälle mit Missbildungen der Geschlechtsorgane und Hormonproblemen als solche eingebildeten, rein psychischen SEXProblemen, da will sich niemand mit befassen, wenn das auf 1 Mio einmal vorkommt, genau so wenig wie mit Rechten von Nekrophilen oder Lustmördern.

    Sorry Martina Zauberfee, hier ist nicht das Forum, wo Du Dich mit den höchstens 40 gleichgearteten Fällen in ganz Deutschland austauschen kannst, wo Du als Mann eine Lesbe werden willst.

    Erinnert mich an das Buch: "Wie vergewaltige ich einen Mann?" ISBN 3499145812. Als die Protagonistin Ihr Opfer auf dem Bett festgeschnallt hat und bei der Polizei anruft, dass hier ein Mann vergewaltigt wird, bekommt Sie als Anwort: "Herrgottje, warum könnt Ihr es nicht wie alle anderen Pärchen ohne Polizei treiben?"