Nachrichten

Es war Putin, aber wir haben keine Beweise

Samstag, 7. Januar 2017 , von Freeman um 07:00

Jedes mal wenn die US-Geheimdienste die gleichen falschen Beschuldigungen über ein russisches Hacking in einer neuen Verpackung präsentieren, tun die Fake-News-Medien so, wie wenn diese Behauptungen jetzt bewiesen seien. Dabei schon wieder und zum wiederholten male wurden keinerlei Beweise vorgelegt, Russland hat den DNC oder sonst wen gehackt. Offensichtlich wendet die Lügenbande in Washington den Trick von Reichspropagandaminister Joseph Goebbels an, der gesagt hat: "Wenn man eine grosse Lüge erzählt und sie oft genug wiederholt, dann werden die Leute sie am Ende glauben."



Der Gipfel der Unverschämtheit ist, jetzt wird sogar behauptet, "Putin soll Wahlbeeinflussung in den USA angeordnet haben", wie die Mutter aller lügenden deutschen Fake-News-Blätter, der von der CIA gegründete Schmiergel, jetzt als Überschrift im neuesten Artikel benutzt. Ich habe alle 25 Seiten des Berichts vom Büro des Nationalen Direktor aller US-Geheimdienste durchgelesen. Dort wird kein einziger Beweise präsentiert, nicht mal ein Indiz, absolut NICHTS!!! Es steht nur, "wir gehen mit grosser Sicherheit davon aus ...".

Ist das alles? Wenn ein Staatsanwalt vor Gericht mit so einer schwach begründeten Anklage kommen würde, "wir sind sicher der Angeklagte war es", ein Richter würde den Fall hochkant rausschmeissen und er würde den Ankläger fragen, ob er überhaupt das juristische Examen bestanden hat? Aber die US-Geheimdienste können unbewiesene Behauptungen über Putin und Russland ständig wiederholen und die Lügenpresse verbreitet die Lügen ohne sie anzuzweifeln.

Wer sind also die wirklichen Verbreiter von FAKE-NEWS? Es sind alle Medien, die als Propagandaorgane für die CIA und NSA arbeiten und die Lügen aus den Hauptquartieren eins zu eins weiter erzählen. Sie sind genau so schlimm wie die gleichgeschaltete Reichspresse damals in der Nazi-Zeit. Klar, viel subtiler und mit dem Anschein der "Unabhängigkeit". Dabei bringen sie alle die selben Lügen und man wird von allen Seiten damit bombardiert. Wie Goebbels sagte:

"Das ist das Geheimnis der Propaganda: den, den die Propaganda fassen will, ganz mit den Ideen der Propaganda zu durchtränken, ohne daß er überhaupt merkt, dass er durchtränkt wird. […] Wenn die anderen Armeen organisieren und Heere aufstellen, dann wollen wir das Heer der öffentlichen Meinung mobilisieren, das Heer der geistigen Vereinheitlichung, dann sind wir wirklich die Weichensteller der Zeit."

Es gilt wieder wie 1941 den Russen als bösen Feind darzustellen, um die Massen für den Angriffskrieg mental vorzubereiten. Denn so konnte die Wehrmacht am 22. Juni 1941 die Sowjetunion überfallen. Das gleiche haben die Kriegshetzer jetzt vor. Der Beweis dafür liefern auch die Medien, wie der Lokus: "USA verlegen Panzer der 'Eisen-Brigade' über Deutschland an die Nato-Ostflanke". Deutschland ist wieder der Aufmarschort gegen Russland, denn die Kriegsmaschine kommt über Bremerhaven nach Europa.



Deswegen hat man auch Paragraf 80, "Vorbereitung eines Angriffskrieges“ per 31.12.2016 aus dem deutschen Strafgesetzbuch gestrichen. "Wer einen Angriffskrieg (Artikel 26 Abs. 1 des Grundgesetzes), an dem die Bundesrepublik Deutschland beteiligt sein soll, vorbereitet und dadurch die Gefahr eines Krieges für die Bundesrepublik Deutschland herbeiführt, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.

Seit 1. Januar 2017 um 0:00 Uhr gilt dieser Straftatbestand nicht mehr. Nur Zufall?

Ja, man hat etwas ähnliches in das Völkerstrafgesetzbuch eingefügt, "Verbrechen der Aggression" laut Paragraf 13, nur darin hat man den möglichen Täterkreis eingeschränkt. "Beteiligter einer Tat nach den Absätzen 1 und 2 kann nur sein, wer tatsächlich in der Lage ist, das politische oder militärische Handeln eines Staates zu kontrollieren oder zu lenken."

Wer lenkt denn das politische oder militärische Handeln Deutschlands? Es ist Brüssel mit der EU und NATO und natürlich Washington. Berlin ist ja nur ein Befehlsempfänger. Deshalb ist es lächerlich, wenn dieser Paragraf je zur Anwendung kommt. Das möchte ich sehen, wie ein deutscher Staatsanwalt den NATO-Generalsekretär oder einen NATO-General oder überhaupt jemand vom Pentagon oder aus Washington anklagt. Wird nie passieren!

Was die Fake-News-Medien geflissentlich verschweigen, der DNC wurde gar nicht gehackt. Es handelte sich nur um ein Phishing. Podesta hat eine Phishing-Mail beantwortet, wo er sein Passwort bekanntgeben sollte und der Volltrottel hat es getan. Ein 12-Jähriger weiss, das tut man nicht. Und dann war sein Passwort auch noch "PASSWORD". Phishing ist kein Hacking. Darin besteht ein grosser Unterschied. Jeder von uns hat schon ein Phishing erlebt.

 Das Wort setzt sich aus "Password", "Harvesting" und "Fishing" zusammen.

Bei einem Phishing hilft das "Opfer" aktiv mit, indem es den Zugang ermöglicht und dabei fahrlässig handelt. Ein Hack passiert ohne Wissen und Beteiligung des Opfers. In einem Fall bekommt der Datendieb den Schlüssel ausgehändigt (Phishing), im anderen handelt es sich um einen Einbruch (Hacking). Deshalb hat auch Donald Trump den Fall als krasse Fahrlässigkeit von Seiten des DNC beschrieben.

Auf was ich hinweisen will, wen interessiert ob jemand die Mails von Podesta sich besorgt hat? Der Typ ist eine Privatperson und der DNC ist keine staatliche Stelle. Also wurde nicht der Staat USA "angegriffen", sondern "nur" der Zugang zu Mail-Daten von private Entitäten. Phishing passiert jeden Tag auf der ganzen Welt wie Ladendiebstahl. Wie wenn der russische Geheimdienst auf Anordnung von Putin auf Phishing zurückgreifen würde, worauf nur Dumme reinfallen.

"Privjiet Towarisch, du geben mir dein Passwort, ich wollen Mails borgen, spaciba!" Podesta: "Ok, yes hier mein Passwort ... it is PASSWORD ... have a nice day!"

So konnte wer immer das Passwort hatte auf die ganzen Mails von Podesta zugreifen, die er mit Hillary und überhaupt mit allen vom DNC führte und runterladen. Das ist eine grob fahrlässige Handlungsweise von Podesta, als Wahlkampfleiter von Hillary. Die Schuld den Russen dafür zuzuschieben ist eine Ungeheuerlichkeit und dient nur dazu, vom Inhalt der Mails abzulenken. Nämlich, dass Hillary, Podesta und der DNC die parteiinterne Abstimmung manipuliert haben, um Bernie Sanders aus dem Rennen zu schmeissen, durch Betrug.

Deshalb hier die Liste der "Hacker" die Putin engagiert hat:



Es waren Hillary, Obama und die Leitung des DNC selber. Jetzt versuchen die schlechten Verlierer die Schuld für das Wahldebakel Putin in die Schuhe zu schieben und die Geheimdienste machen mit unbewiesenen Behauptungen und falschen Unterstellungen mit. Damit wollen sie die Legitimität der Trump-Präsidentschaft untergraben und ihn in den Augen der amerikanischen Bevölkerung als Marionette von Putin hinstellen.

Im Geheimdienstbericht wird behauptet, der russische Nachrichtensender RT hätte sich auf Hillary Clinton eingeschossen und sie schlecht aussehen lassen, was ein Grund für ihre Niederlage war. Als Beispiel nennen sie auf Seite 16 im Annex A die Sendung "Breaking the Set" und "The Truthseeker" von RT. Dabei gibt es diese Sendungen seit mehr als ZWEI JAHRE nicht mehr, also bevor der Wahlkampf anfing und Hillary als Kandidatin für die Demokraten bestimmt war. Daran sieht man, wie völlig falsch und ungenau die Mitarbeiter der Geheimdienste diesen Bericht zusammengestellt haben.



Deshalb, wie lächerlich ist es den amerikanischen Geheimdiensten jetzt zu glauben, speziell der CIA, wo gerade Langley darauf spezialisiert ist, Lügen und Feindbilder zur fabrizieren. Schon die Operation Mockingbird vergessen? Wo die CIA Journalisten auf der Gehaltsliste hatte, deren Aufgabe es war, erfundene Geschichten in den Medien zu verbreiten, um das heimische und internationale Publikum damit in ihrer Meinungsbildung zu steuern. Diese Operation ist doch nicht beendet sondern läuft ständig weiter.

Ach ja, und war da nicht mal das Ausspionieren von Merkels Handy durch die NSA und überhaupt von allen Telefonanschlüssen der Bundesregierung? Obwohl das wirklich einen Kriegsakt Washingtons gegenüber Deutschland darstellt, redet man nicht mehr darüber. Generalbundesanwalt Harald Range hat die Ermittlungen zum NSA-Spionageangriff auf Merkel und andere Regierungsmitglieder schon lange eingestellt. "Wir brauchen gerichtsfeste Beweise", sagte er. Genau, die fehlen auch im Fall von Russlands angebliche Hackig.

Wenn ich Trump wäre und die Führung der Geheimdienste mir so einen schlampigen, unprofessionellen und lächerlichen Bericht vorlegen würden, mit unbewiesenen Beschuldigungen gegen Russland und Präsident Putin, was zu einem Konflikt mit der Atommacht führen könnte, würde ich sie fragen, ob sie mich und die amerikanische Bevölkerung verarschen wollen, ob sie noch ganz dicht sind und sie dann mit Schimpf und Schande entlassen und rausschmeissen.

Ich würde mich bei Putin für die bisherigen Lügen gegen sein Land und ihn selber entschuldigen!

insgesamt 17 Kommentare:

  1. migeha sagt:

    Es würde mich interessieren was aus den Ermittlungen um die vielen Todesfälle 2016 rund um den DNC geworden ist. Shawn Lucas, John Ashe, Mike Flynn und last not least Seth Rich. Letzterer hatte wohl als Datenanalyst des DNC direkten Zugang zu allen Internas. Sein Tod wurde etwas kryptisch von Assange kommentiert, was nicht weiter verwunderlich wäre, wenn es sich um einen der Informanten gehandelt habe, jedenfalls ginge unter seinen Informanten die Angst um, so damals Assange. Zumindest die ersten Beiden Lucas und Ashe hatten mit Ermittlungen gegen Clinton zu tun. Lucas , ein Unterstützer von Bernie Sanders, sollte zu Wahlbetrugsverfahren gegen den DNC die Klageschrift anfertigen, Ashe ehemalige Präsident der UN-Generlversammlung sollte in der Woche seines Todes im Zusammenhang von Ermittlungen zur Clinton Stiftung aussagen.

    Sicher hatte Russland ein Interesse Clinton zu verhindern und Trump zu unterstützen. Das ist durchaus legitim und wird doch von den USA aber auch innerhalb der EU von Deutschland Frankreich und England schon immer und immer wieder praktiziert. Übrigens auch in Russland- doch seit der katastrophalen Jelzin Ära glaubt dort kaum noch jemand an die Märchen aus dem Westen....

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Sasmurtas sagt:

    Hierzu mal ein geschichtliches Dokument von 1958. Wer Ähnlichkeiten zu heutigen Vorgängen findet darf sie behalten....

    http://www.ifz-muenchen.de/heftarchiv/1958_2_6_treue.pdf

  1. Ich lese die Mainstream-Presse in fünf Sprachen, denn ich will unbedingt auch die andere Seite der Medaille kennen. Nirgends, nicht einmal ansatzweise, wurde und wird dermaßen widerlich und grob gegen Russland und Putin gehetzt wie in den deutschen Medien. So gut wie alles, was das Wahrheitsministerium der VSA in die Welt gesetzt hat/setzen wird, wurde/wird von diesen amoralischen und total verkommenen "Journalisten" in Deutschland völlig ungeprüft "nachgerichtet". Claus Kleber, einer der Chefpropagandisten Deutschlands, meinte neulich im heute-journal, dass er nicht wüsste, ob die "Nachrichten", die er allabendlich verliest, richtig oder falsch seien.

    Es ist ein trauriges Spiel sondergleichen, denn auch an den Händen dieser Armee von sogenannten Journalisten klebt unheimlich viel Blut unschuldiger Menschen. Ohne die gekaufte, willfährige, devote und stets lügende Mainstream-Presse würden sich die Verbrecher in Washington, Berlin, London und sonstwo zehnmal überlegen, bevor sie etwas tun würden.

    Zum dritten Mal in Folge partizipiert Deutschland an einem Krieg, an vorderster Front wohlgemerkt. Den allermeisten Schafe in Deutschland interessiert das überhaupt nicht. Und diejenige, die Recht aussprechen bzw. für rechtlich einwandfreie Gebilden sorgen sollten, sprich "unsere" Bundesrichter, "verdienen" nebenbei Hunderttausende im Jahr mit irgendwelchen "Nebentätigkeiten". Diese Republik ist dermaßen im Arsch!

  1. Man gewinnt den Eindruck das versucht wird eine Situation entstehen zu lassen um das Kriegsrecht auszurufen bzw. es so aussehen zu lassen?
    Das würde bedeuten das Obama noch weiterhin Präsident der USA bleiben könnte bleiben würde
    "Veränderte Situation"
    Muss alles nur vor dem 20 Januar 2017 geschehen denn ab da ist Obama weg vom Fenster
    Jemand sagte mal:
    "An ihren Taten sollt ihr sie erkennen".
    So lange es nur Worte sind dazu noch ohne Beweise ist das wie ein Hund der bellt und nicht beissen kann
    Sie versuchen Trümpfe auszuspielen vergessen dabei das sie kein gutes Blatt in den Händen haben
    Trump wird bessere Trümpfe in den Händen haben wenn er sie nicht schon hat

  1. Ergänzenderweise hier der ganze Text des neues Paragraphen



    „Abschnitt 3 Verbrechen der Aggression

    § 13 Verbrechen der Aggression

    (1) Wer einen Angriffskrieg führt oder eine sonstige Angriffshandlung begeht, die ihrer Art, ihrer Schwere und ihrem Umfang nach eine offenkundige Verletzung der Charta der Vereinten Nationen darstellt, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.

    (2) Wer einen Angriffskrieg oder eine sonstige Angriffshandlung im Sinne des Absatzes 1 plant, vorbereitet oder einleitet, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft. Die Tat nach Satz 1 ist nur dann strafbar, wenn

    1. der Angriffskrieg geführt oder die sonstige Angriffshandlung begangen worden ist oder

    2. durch sie die Gefahr eines Angriffskrieges oder einer sonstigen Angriffshandlung für die Bundesrepublik Deutschland herbeigeführt wird.

    (3) Eine Angriffshandlung ist die gegen die Souveränität, die territoriale Unversehrtheit oder die politische Unabhängigkeit eines Staates gerichtete oder sonst mit der Charta der Vereinten Nationen unvereinbare Anwendung von Waffengewalt durch einen Staat.

    (4) Beteiligter einer Tat nach den Absätzen 1 und 2 kann nur sein, wer tatsächlich in der Lage ist, das politische oder militärische Handeln eines Staates zu kontrollieren oder zu lenken.

    (5) In minder schweren Fällen des Absatzes 2 ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren.“




  1. Und die Schweizer Medien verbreiten brav die Propaganda Desinformation! Allen voran 20min.ch, tagesanzeiger.ch, blick.ch - eine Schande und die Schweizer fressen es brav wie ihre Schoggi, aus Angst, ihre Zahlmeister könnten ihnen bei Ungehorsamkeit oder Widerspruch die Schoggi wegnehmen! Die Schweizer brauchen keinen Kohlwinter, schwarzen Freitag inkl. Wirtschaftskrise, oder direkte Kriegsbedrohung, um jedwelchen Idioten, Führern und/oder Verführern ins Verderben zu führen - man muss nur drohen, dass sie keine Schokolade mehr bekommen - und sie schweigen, kucken weg, denunzieren und führen Befehle aus!Schokolade schmatzend latschen sie blind den Bankstern und Globalisten/Sozialisten hinterher und freuen sich ihres Wohlstands...wir haben's schliesslich mehr als verdient! Immer brav die Klappe gehalten, ohne zu Murren gekrampft und den Müll getrennt! Bravo!

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Ja, die Schweizer, vielleicht haben sie wenigstens gute Infos, wenn sie am 2. Januar die Einwohner mit dem Thementag "Blackout" beglückt haben. Warum gerade am Jahresanfang?

    http://www.srf.ch/kultur/wissen/blackout-der-thementag-im-ueberblick

  1. Skeptiker sagt:

    Die Legitimität von Donald Trump soll mit diesen Mitteln in Abrede gestellt werden. Es ist Hass- und Kriegspropaganda übelster Sorte und der Vergleich mit Goebbels ist mehr als berechtigt. Wir werden sehen, ob das nur ohnmächtige Wut der Loser ist, oder aber ein konkretes Ziel damit verfolgt wird. In aller Regel diente die CIA - Propaganda immer einem Ziel: Den nächsten verbrecherischen Angriffskrieg vorzubereiten.
    Liebe Landsleute, die Ihr im Norden wohnt, wann demonstriert Ihr gegen die Panzerentladung. Wo bleiben Eure Menschenkette gegen die Kriegstreiberei? Alle Mimosen, die sich echauffieren, wenn Freeman Euch den Spiegel vorhält, müssen doch spätestens jetzt sehen, wie recht er hat. Und die Atomkraftgegner, die sich an Gleise ketten, wenn ein Transport mit Brennstäben kommt, finden die Zündelei der NATO in Ordnung, frei nach der Devise: Atomkraft? - nein danke! Atomkrieg? - ja, bitte!!!

  1. humanity sagt:

    mal paar fragen:
    . könnte man russland nicht endlich mal in ruhe lassen?
    . hat/te Litauen (jetzt eu-mitglied) nicht das grösste akw weltweit?
    . man muss bedenken, dass sich die waffen zwischen 1941 u 2017 doch verheerender/verändert/verschlimmert haben
    . warum - wenn überhaupt u WARUM - kämpft nicht militär gg militär? so wies früher war? warum meist gegen unbewaffnete zivilisten?

  1. @humanity:weil die welt von satainsten beherscht wird und satan seine diener so viel menschen töten damit er alle mit in die hölle nejmen kann.
    geb mal in youtube ein: die welt wird von satanisten beherrscht

    beobachte bitte in dem video das vor 2 jahren gedreht wurde den zusammenhang mit berlin! mir läuft es eiskalt drn rücken herunter. an alle inteligenten menschen, wir müssen zusammenhalten, es gibt keinen anderen weg!

  1. Wußtet ihr es denn noch nicht? Den Guten hält man immer für den Bösen. Hinter der Maske des Bösen versteckt sich in den Augen der wirklichen Verbrecher dieses Mal eben der Putin. Das ist quasi dasselbe wie im Fall von Kain und Abel. Hat jemand den angeblichen Mord an Abel beobachtet, gibt es Beweise? Das einzige was man darüber weiß, steht in einem Buch, dessen Verfasser ein gewisser Mose war (angeblich), der zum Stamm der Kinder Israel gehörte und welche bis heute damit prahlen, der Feind von Amalek zu sein, was nur eine andere Bezeichnung für die Deutschen ist. Der Name Abel ist auf Hebräisch Hevel (bzw. Havel), was Hauch, Nichtigkeit bedeutet. Wie kam es zu diesem Namen? Germanisch ist Havelsnor das Wort für Nabelschnur. Was gut bedeuten kann, der angebliche Zwillingsbruder des ersten wirklichen Menschen mit Namen Kain (sein Name bedeutet "Sein", was gleich dem arab. Wort kun ist und was Schöpfungswort bedeutet, also "Wort Gottes") war in Wirklichkeit nur dessen Nabelschnur. Was hat das mit Putin zu tun? Nun, der Putin ist ein wahrer Mensch, wie auch der Kain es war. Und setzt man den Kain noch mit Amalek in Verbindung, dann ist doch klar, warum man ihn madig machen will. Deshalb sollte man vielleicht besser im Bösen doch eher den Guten erkennen. Und in den scheinbar Guten dafür das Übel; das Übel (ahd.: abel, ibel, ubil). Außerdem, sieht eine Nabelschnur nicht auch etwas einem Wurm ähnlich? - Psalm 22:6 Ich aber bin ein Wurm und kein Mensch, ein Spott der Leute und verachtet vom Volk. - Deshalb wird im Thomas-Evangelium dazu geraten: "Werdet Vorübergehende!" (Login 42)

  1. nitafete sagt:

    Habe mal eine Mail an die merkel geschrieben zum gesetz §80 was sie dazu sagt.hier mal die mail an merkel.
    Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,warum wurde der Paragraf 80, "Vorbereitung eines Angriffskrieges“ per 31.12.2016 aus dem deutschen Strafgesetzbuch gestrichen. "Wer einen Angriffskrieg (Artikel 26 Abs. 1 des Grundgesetzes), an dem die Bundesrepublik Deutschland beteiligt sein soll, vorbereitet und dadurch die Gefahr eines Krieges für die Bundesrepublik Deutschland herbeiführt, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.“
    aus dem Gesetz gestrichen??????

    damit Obama seinen Angriffskrieg gegen Russland beginnen kann???schon komisch das zum 01.01.2017 das Gesetz weg ist und am 06.01.2017 kommen die Panzer von Obama in Bremerhaven an um an die Ostfront transportiert werden können.will Deutschland sich wieder an einen krieg mitbeteiligten??hat der 2 Weltkrieg nicht schon genug angerichtet????


    mein okay zu dieser Streichung der Gesetzes haben sie nicht.

    erwarte als Bundesbürger ein Antwort auf diese Mail.danke

  1. Die Main-Stream-Medien regen sich wie üblich über das Falsche auf.

    Nicht die vollkommen undemokratischen Wahlmanipulationen, die Killary Clinton zur Präsidentschaftskandidatin machten, sind der Aufreger, sondern wo die undichte Stelle ist. Es geht ja nicht an, dass Wähler sich auf Grund von Enthüllungen und Tatsachen gegen die Kandidatin des Establishments entscheiden, das Manipulieren der Wähler mit Lügen muss geschützt werden. Das Veröffentlichen der Wahrheit soll hier bestraft werden und nun schlägt man zwei Fliegen mit einem Clapper(einer Klappe), natürlich hatte der böse Putin seine Finger im Spiel.

  1. Tino Müller sagt:

    Gestern im Laufband von n-tv Putin hat wahlmanipulation angeordnet....

  1. taaas sagt:

    Der Artikel hier ist zwar etwas älter, aber zeigt schön die Doppelmoral, unserer amerikanischen "Freunde" auf.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8947088.html